In times like these...

i miss you!

Ich weiß nicht warum aber es gibt immer wieder diese Augenblicke in denen ich dich furchtbar vermisse...

Ich vermisse dich, einen Menschen den ich nie kennenlernen dürfte, einen Menschen der nie die Chance hatte ein Teil dieser Familie zu sein, einen Menschen den ich einen Teil von mir nenne. Ich vermisse dich obwohl ich nicht weiß was ich vermisse. Meine Seele erinnert sich an dich aber sie verweigert mir die Erinnerungen. Ich wünschte ich hätte die Chance gehabt dich kennen zu lernen, ich wünschte du wärest hier an meiner Seite, ich wünschte wir wären zusammen untergegangen. Es ist nicht fair dass ich hier bin und du nicht. Auch wenn ich nicht weiß wie es sich anfühlt dich um mich zu haben, so weiß ich doch genau wie es sich anfühlt dich nicht um mich zu haben. Ich vermisse dich, obwohl ich dich nicht kenne...

i don't want to celebrate!

Heute ist mein Geburtstag und eig wäre es auch dein Geburtstag aber du bist nicht hier. 
Ich würde alles dafür geben dich hier bei mir zu haben an meiner Seite, sodass wir gemeinsam durchs Leben gehen aber das geht nicht. 
Also lächle ich obwohl ich am liebsten in Tränen ausbrechen möchte und spiele allen etwas vor. Wie sehr ich mich über die Glückwünsche, Geschenke, Blumen und Kuchen freue obwohl das Gegenteil der Fall ist. All das sollte auch dir gehören, du solltest auch beglückwünscht und beschenkt  werden aber keiner weiß von dir. 
Heute ist mein Geburtstag aber für mich ist es dein Todestag...
Also Puste ich die Kerzen aus und denke dabei an dich denn alles was ich mir wünsche bist du!

i feel terrible tired!

Manche Menschen können nicht sterben 
Andere können nicht leben...

Diese Worte haben sich tief in mein Gedächtnis gebrannt. 
Ich würde alles dafür geben bei dir zu sein, ich wünsche es mir mehr als alles andere auf der Welt aber ich bin zu Feige diesen einen Schritt zu gehen über den ich schon so oft nachgedacht habe. 
Ich hänge fest zwischen Leben und Tod! 
Ich möchte für dich leben dass wenigstens eine von uns die Dinge erlebt die für uns vorher bestimmt waren aber ich möchte es nicht ohne dich tun. 

Ich bin gefangen in dieser Welt. 
Einer Welt ohne dich! 


i'd like to punch someone in the face!

Ich bin auf 180 und das aus keinen bestimmten Grund. 

Aber iwi ist es nunmal so dass ich gerade furchtbar genervt bin. Ich bin genervt von allem und jedem obwohl sie nichts dafür können.
Meine Stimmung ist am Tiefpunkt und ich habe keine Ahnung warum vll wüsstest du es wenn du hier bei mir wärst aber dass bist du ja nicht. Du wirst niemals hier sein, hier bei mir, weil du immer dort sein wirst, dort wo ich nicht sein kann obwohl ich nur zu gern dort wäre. 
Aber es ist nun einmal so dass ich gefangen bin zwischen Leben und Tod und dich wahrscheinlich nie erreichen werde.

i'm think i'm happy but i'm not!

Es ist das alte Spiel. 
Ich setze meine Maske auf damit keiner sieht wie es mir wirklich geht und dann weiß ich es selber nicht mehr. Ich kann nicht mehr unterscheiden ob es meine Maske ist oder nicht. Ich bin glücklich in einem Moment aber im nächsten Tod traurig. Ich bin traurig dass ich dich nicht hier habe, ich bin traurig dass mein Freund weg ist, ich bin traurig aus Gründen die ich teilweise selber nicht verstehe. 
Ich weiß nicht wie ich das stoppen soll, weiß nicht ob ich daran etwas ändern kann. Im Moment habe ich nicht das Gefühl dass ich das kann.
Also trinke ich um meine Traurigkeit zu dämpfen und ich schneide bis die Traurigkeit aus mir hinaus fließt.

i'm confused!

Ich weiß nicht ob man das verliebt sein nennen kann? -Ich glaube eher nicht. 
Ich habe jemanden kennen gelernt, er ist sympathisch, charmant, lacht viel und sieht toll aus. Im Grunde genommen der absolute Traummann! 
Aber irgendetwas, ich weiß nicht wie ich es beschreiben soll, es hält mich zurück. Wir kennen uns noch nicht lange aber es entwickelt sich bereits etwas und ich bin mir nicht sicher ob ich dafür bereit bin, ob ich es zulassen soll. 
Ich weiß noch nicht wie ich mich im hinbezug auf ihn fühle. Ich habe kein Kribbeln im Bauch oder werde nervös so wie es damals bei M.K. war und ich weiß nicht ob es deswegen ist weil ich noch an M.K. festhalte, ich mittlerweile "reifer" geworden bin oder weil ich immer erst Gefühle für jemanden bekomme wenn er sie für mich verliert. 
Ich glaube dass er der Erste sein könnte, der mich wirklich glücklich macht. Er bringt mich jetzt schon zum lachen und vor allem fühle ich mich bei ihm wohl, aber das allein reicht mir noch nicht. Wahrscheinlich suche ich einfach nur Ausreden dafür dass er nicht M.K. ist oder weil ich so unsicher und unerfahren bin. 
Die Liebe ist kompliziert, oder sind es doch nur meine Gefühle die kompliziert sind? 

i want to be happy again!

Jetzt liege ich hier im Bett und weine einzelne leise Tränen. 
Ich weis nicht einmal warum ich weine aber auf einmal habe ich angefangen und jetzt kann ich nicht mehr aufhören. 
Ich bin so verdammt müde aber ich kann nicht schlafen. Das geht schon seit zwei Tagen so, ich frage mich wie lange man das durchhalten kann. 
Ich liege hier starre in die Dunkelheit und bin mal wieder melancholisch.
Ich kann nur an das schlechte in meinem Leben denken und dass ich es am liebsten beenden würde. 
Aber das kann ich nicht! 
Das kann ich nicht weil ich zu feige bin und weil ich für dich leben muss. Für dich, weil du nie die Chance bekommen hast und kriegen wirst dein Leben zu leben. 
Du bist dort und ich bin hier, ich wünschte es gäbe ein "wir"! 

i need your help!

Am Wochenende war ER da!
Als wir uns das erste mal gesehen haben ist "etwas" passiert was ich aber sofort beendet habe. 
Es hätte mir gleich komisch vorkommen müssen als er darauf bestanden hat bei mir im Zimmer zu schlafen und schließlich auch noch in meinem Bett drinnen. 
Da denkt man sich als unschuldiges Mädchen nichts dabei und lässt es zu und dann passiert "das".
Betrunken wie er war (nüchtern wärs aber wahrscheinlich auch so gewesen) hat er angefangen mich körperlich zu belästigen. Selbst nachdem ich ihm gesagt habe dass er aufhören soll hat er immer weiter gemacht und ist auch immer weiter gegangen.
Ich weiß das klingt jetzt ziemlich übertrieben aber ich hatte echt Angst dass er mir was antut. 
Wer weiß wenn du hier gewesen wärst wäre das vielleicht nicht passiert. Nein ich weiß dass es nicht passiert wäre. 
Aber du bist nicht hier um mich zu beschützen und ich kann dich auch nicht beschützen...

i want to disappear!

Ich sehe wirklich keinen Grund mehr noch hier zu sein. 
Ich passe weder in diese Welt noch in diese Zeit. 
Ich will und kann nicht mehr! 
Das einzige an was ich denken kann ist es zu beenden. Ein für alle mal mit dieser Welt ab zu schließen. 
Vermissen würde ich niemanden und ich bezweifle dass mich viele vermissen würden. 
Die Menschen in meinem Leben geben mir nicht das Gefühl wichtig zu sein. Ich habe das Gefühl dass es ihnen vollkommen egal ist ob ich da bin oder nicht, mir geht es zumindest so. 
Wie oft bin ich schon durch die Stadt gegangen und habe mir überlegt wo ich mich am besten herunter stürze.
Wie oft bin ich schon in meinem Bett gelegen und war kurz davor mir dir Pulsadern aufzu schlitzen. 
Wie oft habe ich schon recherchiert welches Pflanzengift den schnellsten und angenehmsten Tod bringt. 
Ich kann einfach nicht mehr. 
Ich kann und will nicht mehr weiter machen und darauf hoffen dass es besser wird. Ich will nichts mehr versuchen nur um dann sowieso wieder zu scheitern. 
Ich habe keine Kraft mehr nach jedem Schlag wieder auf zu stehen!
Ich möchte einfach nur noch liegen bleiben.

i turn the pain into power!

Es ist schon unglaublich wie sehr ein Lied jemanden retten kann. 
The Script - Superheroes
Ich danke euch! 

i'm such an idiot!

Jetzt habe ich ES endlich hinter mir und obwohl ich mir immer noch nicht sicher bin ob ich bereit dafür war glaube ich dass es der Falsche war der es mir genommen hat. 

Das erste mal ist wirklich beschissen. 
Ich hätte nie gedacht dass es so wehtun würde und ich will mir gar nicht vorstellen wie weh eine Geburt tut.
Ich wollte immer dass ES etwas besonderes wird doch in letzter Zeit wollte ich es nur hinter mich bringen. 
Und jetzt habe ich ES getan und bereue es. 
Ich glaube dass A. nicht der Richtige dafür war aber jetzt ist es zu spät.
Was habe ich nur getan? 
Wärest du hier gewesen wäre ES sicher nicht so passiert. 
Aber du bist nicht hier und du wirst diese Erfahrung niemals machen. 
Damit muss ich jetzt alleine leben...

i feel so alone!

Ich bin allein... 
Nicht nur weil meine Eltern und meine Schwester weg sind sondern weil du nicht da bist und ich niemanden habe mit dem ich reden kann. 
M. sagt zwar immer dass ich zu ihm gehen kann wenn ich jemanden brauche aber schlussendlich ist er auch nicht für mich da.
Er hört und sieht meine Verzweiflung nicht ...meine Hilferufe kommen nicht bei ihm an. 
Erst wenn er SIE sieht wird er wissen wie es mir geht und dann ist es zu spät. 
Ich habe niemandem mit dem ich reden kann. Weder über A. noch über meine allgemeinen Probleme. 
Ich hasse dieses Gefühl der Hilflosigkeit aber genau das bin ich, ich bin hilflos, allein und fühle mich von allem und jeden im Stich gelassen. 
Es ist nicht fair von mir sowas zu sagen immerhin weiß eigentlich keiner wie es mir wirklich geht aber die Leute die es wissen, z.B. unsere Eltern ignorieren es und M. sieht erst wie ich mich wirklich fühle wenn er SIE sieht. 
Ich liege im Bett, starre an die Decke und will einfach nur verschwinden. Ich stehe am Bahnhof und bin kurz davor vor den nächsten Zug zu springen. Ich liege in der Badewanne und denke daran mir die Pulsadern auf zu schlitzen. Ich bin am Laptop und recherchiere welches Gift man am leichtesten bekommen kann. Ich stehe auf der Brücke am Fluss und will hinunterspringen. 
Egal was ich mache, egal wo ich bin ich will mein Leben nur noch beenden. Ich sehe wirklich keinen Grund mehr hier zu sein. 
Ich habe keine Kraft mehr...

i'm crying!

Bitte lass mich zu dir!!! 
Ich kann nicht ohne dich...

i think about my future!

Irgendwann werde ich das alles hier hinter mir lassen.

Meine Freunde, meine Familie, mein Zuhause, einfach alles!

Ich werde von hier fort gehen und nie wieder zurück kommen.

Am liebsten würde ich es jetzt schon tun aber Geld regiert die Welt und ohne Geld komme ich nicht weit.

Also warte ich bis ich genug gespart habe und verschwinde.

Ich werde niemandem sagen wo ich hingehe, ich werde einfach alles hinter mir lassen. Ohne eine Vorwarnung werde ich verschwinden und nie mehr zurück kommen.

Vielleicht reise ich in ein anderes Land und mache dort einen Neustart.

Vielleicht werde ich in einem Wald eine Hütte kaufen oder bauen und abgeschieden von der Stadt mitten im nirgendwo leben umgeben von der Natur, der Freiheit und der Stille. 

Vielleicht werde ich dann endlich meinen Frieden finden.

Dort wo keiner Erwartungen an mich hat, wo niemand mir sagt was ich zu tun und zu lassen habe, dort wo mich niemand kennt, wo ich sein kann wer ich will und wo ich tun kann was ich will.

Vielleicht kann ich dort endlich glücklich werden aber bis dahin muss ich weiter meine Maske aufsetzen und allen vorspielen wie sehr ich sie liebe und schätze, wie glücklich ich hier bin obwohl genau das Gegenteil der Fall ist.

Irgendwann wird das alles vorbei sein!

Irgendwann werde ich einen Neuanfang machen, mitten im nirgendwo...

i think and think and think way too much!

Jetzt bereite ich mich hier vor bald zu arbeiten anzufangen und möchte eigentlich am liebsten von hier verschwinden. 

Ich wollte nie ohne dich hier sein bei dieser Sache bin ich mir sicher.
Am liebsten würde ich jetzt bei dir sein aber ich kann nicht, ich kann nicht weil ich zu feige dazu bin und weil diese Welt mich nicht gehen lassen will. 
Und da es mir anscheinend nicht gewährt wird mit dir zusammen dort draußen zu sein möchte ich zumindest von diesem Ort weg. 
Ich möchte von diesen Leuten hier weg, unseren Eltern, unserer Schwester, unseren Großeltern, allen anderen Verwandten und auch weg von meinen Freunden. 
Ich will nicht mehr hier sein, ich will nicht mehr allen etwas vorspielen indem ich meine Maske aufsetze aber noch weniger möchte ich dass sie wissen was wirklich in mir vorgeht. 
Deshalb will ich fort von hier, ich will an einen Ort an dem ich ich sein kann ohne jemanden täuschen zu müssen. Ich will alleine irgendwo leben wo mich die Probleme des Alltags nicht erreichen, wo ich umgeben von der Natur niemandem verpflichtet bin außer mir selber. 
Dort draußen im nirgendwo möchte ich sein, alleine!

i feel like I'm losing you!

Ich vergesse dich...

Tag für Tag 
Stunde um Stunde 
Verschwindest du immer mehr aus meinen Gedanken 

Ich hasse es 
Ich wünschte du wärest hier bei mir 
Jedes mal wünsche ich es mir 
Und stattdessen vergesse ich dich...

Ich hasse mich dafür!


i wanna give up!

Ich kann nicht mehr.

Ich bin alles nur noch leid.

Meine Familie, meine Freunde, die Männer die ich kennen lerne.

Alles ist nur noch eine Farce.

Meine Familie hat Ansprüche denen ich nicht gerecht werden kann.

Meine Freunde haben Anforderungen an mich, die ich beim besten Willen nicht erfüllen kann.

Die Männer die ich kennen lerne, wollen alle nur das Gleiche, und das bin ich nicht bereit zu geben. Nicht so. Nicht wenn ich tief in mir wieß dass sie sich danach nicht mehr melden werden, mich ignorieren und so tun als ob nichts gewesen wäre.

Ich kann nicht mehr.

Ich habe keine Lust mehr.

Ich sehe keinen Sinn mehr in dem allem.

Ich weiß nicht warum ich überhaupt noch versuche etwas zu verändern, es bringt ja eh nichts.

Ich bin es leid, zu scheitern.

Ich bin es leid, zu kämpfen.

Ich bin es leid, Tag für Tag diese Maske auf zu setzen.

Ich bin einfach alles nur noch leid.

Ich will und kann nicht mehr, bald wird es vorbei sein. Kein Mensch kann das so lange ertragen und ich habe es lange genug aus zu halten um jetzt keine Kraft mehr zu haben.

M. denkt dass es mir gut geht und in diesem Glauben soll er bleiben. Helfen kann er mir eh nicht.

Ich bin fertig mit der Menschheit die keine Menschlichkeit zeigen kann, ich bin fertig mit dieser Welt welche mir nichts als Hoffnungslosigkeit gibt.

Ich bin fertig mit diesem Leben...















i dont know what to say!

Ich bin jemanden aus vergangener Zeit begegnet. 

Wir haben uns ein paar mal getroffen und er hat sich in mich verliebt. Er ist ein großartiger Mensch, mit einer wundervollen Persönlichkeit. Im Grunde genommen hat er alles was ein Mädchen sich wünschen könnte. Er ist romantisch, macht Witze und ist gleichzeitig süß. Er kämpft um mich wie es noch nie jemand getan hat...

Und ich stoße ihn von mir. Ich sage ihm dass es besser ist sich von mir fern zu halten, dass ich nicht für eine feste beziehung geschaffen bin, dass ich für keinerlei Beziehung geschaffen bin doch er hört nicht auf mich. Er kämpft! Er kämpft immer weiter und mit immer mehr Kraft. Ich kann ihm keinen triftigen Grund nennen warum ich uns nicht eine Chance geben kann. Ich kann und will ihm nicht von dir erzählen. Du wirst immer mein Geheimnis bleiben. 

Ich wünschte du wärst jetzt hier und könntest mir sagen was ich tun soll. 

i remember!

Ich habe mich heute daran erinnert. 

Daran was nach meiner Geburt war, bis vor kurzem wusste ich nicht warum es passierte aber jetzt weiß ich es. 

Kurz nach dem ich geboren wurde, habe ich aufgehört zu atmen! Ich habe keine Luft mehr bekommen doch die Ärzte konnten mir schnell helfen. 

Jetzt weiß ich warum ich kurz davor war zu ersticken.

Ich habe gemerkt dass du nicht da bist... und wollte nicht ohne meine zweite Hälfte leben. 

Ich war kurz davor wieder mit dir vereint zu sein aber es wurde mir nicht vergönnt. 

This is for you, my lost soul.

This is fo you, my other half.

This is for you, my forgotten twin.